Weisshimmlisches Chengdu

Unter einem dunstig weissen Himmel versteckt sich die 4 Millionenstadt Chengdu mit ihren 8-spurigen Hauptstrassen, 4 Spuren pro Richtung: ein Seitenstreifen für Radfahrer und E-Mopeds (die E-Mopeds überwiegen), eine Busspur und zwei Spuren für die Autos. Angenehm leise flitzen die vielen E-Mopeds dahin, ganz ohne Stinkluft zu hinterlassen. Toll! Dafür gibts ein Minus für den Rad- und Mopedstreifen: in Busstationen steht der Bus in seiner Spur und die Ein- und Aussteiger blockieren den Rad- und Mopedstreifen.

IMG_2409 IMG_2426IMG_1200

IMG_1201IMG_1382

Gepäcküberladene Transportmittel sind wir mittlerweile gewohnt. Die Chinesen aber toppen alles bisher! Wir dachten mit grossem Rucksack, Langlaufski und Snowboard ist ein Fahrrad mehr als ausgereizt. Denkste!

…eine fotoserie.. stellt euch richtig krass überbeladene Mopeds und Fahrräder vor. Und dann bepackt sie mit mindestens noch vier mal so viele Kartons, riesigen prallgefüllten Säcken, Kleiderhaken, Obst und was euch sonst noch so einfällt. Es gibt nichts, was nicht auf ein Fahrrad bzw. Moped passt!

IMG_1335 IMG_1225 IMG_1218 IMG_1219 IMG_1345

Endlich können wir unsere Eserln wieder in die Arme bzw. unter den Hintern nehmen. (Sie haben einen Zug später nehmen müssen als wir.) Auf, auf durch die Stadt!! Gemeinsam mit um die dreissig Mopedfahrern warten wir an der Ampel. Die rote Sekundenanzeige zählt ‚5 – 4 – 3‘. Weiter kommt sie nicht, die Zweirädertraube hat sich schon längst in Bewegung gesetzt. Ein Gefühl wie beim Friday Nightskaten. Der einzige Unterschied: jeder fährt hier eine andere Route. Flinkes Reagieren ist gefragt, wenn Vorderfrau plötzlich abbiegt. Das Tempo ist angenehm gemächlich. Weder unter den Auto- noch unter den Mopedfahrern gibt es Raser. Rote Ampeln gelten nur für Autos. Zweiräder kreuzen sobald die Strasse frei ist. Das gefällt uns! Die Polizisten schauen unbeeindruckt zu.

Der ‚Peoples Park‘ ist ein Wahnsinn! Die Chinesen habens drauf! Jeder cm wird genutzt, getanzt, gesungen, Theater gespielt.. Alles! Nur Einradfahrer und Jongleure haben gefehlt. Ein ziemlich lautes lebendiges Gewurdel. Jeder versucht seinen Nachbarn zu übertönen, der nur etwa zwanzig Meter entfernt lärmt. Zu lauter Discomusik werden Standardtänze getanzt. Am grossen Platz vergnügen sich etwa vierzig Sportliche beim typisch chinesischen Square Dance. Die Fauleren schauen zu. Auch wir haben schon mal bei einem Square Dance mitgemacht. Allerdings an einem Abend unter der Woche am Parkplatz vor der Bank. Ja, jeder cm wird genutzt – auch auf der Strasse. Überall wo ein bisschen Platz ist, treffen sich Tanzlustige. Und nicht nur abends, auch Montag Vormittag schwingen Chinesen ihre Tanzbeine.

IMG_1294 IMG_1239

Statt in Windeln dick eingepackt, schnuppern die Kleinkinderpopschis Frischluft. Die Hosen haben ein grosses Loch für alles was plötzlich hinaus muss. Brrr, kalt!

Das Essen ist ein Wahnsinn… ig scharfes Erlebnis!! Soooo lecker! Soooo feurig! Die Spiessmeister leben in Sichuan! Entweder frisch gegrillt oder im Hotpot, einer scharfen heissen Suppe gekocht und serviert. Auf den Spiess kommt alles: kleine Eier, Salat, rätselhafte grüne Algen?, verschiedene Schwammerln, Gurke, Zuccini, Melanzani, Erdäpfel, Fisch, Fleisch und jede Menge Tofu. Mmmmmhhh! Die Spiesse lachen uns aus dem Kühlregal oder von Tischen entgegen. Jeder nimmt soviel er essen will und gibt die Spiesse der Kochmeisterin. Kurze Zeit später wird ein Tisch auf der Strasse aufgeklappt und der ganze Augenschmaus ein würziger Gaumenschmaus. Würzen, phu, ja das tun sie wirklich kräftig! Auch ohne scharfe Gewürze.

IMG_1196 IMG_1197  IMG_1436 IMG_1435

Die Spiesse werden auf einem plastiksackerlüberzogenen Teller serviert. Wozu abwaschen? Ist doch viel zu mühsam! Eine Klopapierrolle steht am Tisch bereit, falls das Essen gleich wieder hinaus will. Nein, natürlich nicht! Sondern statt Servietten! Heisses Wasser oder Tee gibts aus bunten 4L Thermoskannen – in 1/8L beschichteten Papierbechern.

Mahlzeit!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter China veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s