willkommen in der hölle!!

der 2. Tag in der Türkei. kurz vor Tekirdag. gegen abend wird die laaaaanggezogene schnurgerade strasse richtig zach. baustelle. verengte strasse. teerduft der feinsten note von rechts, abgase in hülle und fülle von links. und von unten die eier von gestern 😉

IMG_0557

am nächsten tag (22.april) gehts weiter. hügel rauf, hügel runter, immer geradeaus. ab Silivri reiht sich eine grossstadt an die nächste – oder ist das alles schon istanbul? ja, das ist istanbul. vom Stadtrand bis zum Zentrum sind es ca 50km. der verkehr wird dichter. schneller. wir langsamer. zumindest fühlt es sich so an. wir kommen nicht voran.

haha, wir sind hier willkommen! zumindest meint das dieser freundliche mistkübel 🙂

IMG_0555IMG_0560   IMG_0556

IMG_0559ja, echt! die strassenlaternen trennen die 3 spuren links von den 3 spuren rechts. alle in die gleiche richtung! krass! wo sind wir da nur hingeraten??

das ist istanbul. der verkehr zehrt an unseren nerven. während der hunger an ihnen nagt. eine aggressive kombination..

irgendwie überleben wir und die autofahrer auch 😉 endlich können wir diesen zum glück nicht bissigen autofluss verlassen und auf stillen hübschen nebenstraßen entspannen. so viel schönheit hätten wir uns gar nicht mehr erwartet. dann gehts die küste entlang. algengestank. kleine minimuscheln und korallenreste. total hübsch diese kombi! kein sand. bunt gestaltete mülltonnen – ja, hier stellen sie gleich die großen dinger hin, nix mit klein und zierlich.

IMG_0563über den Bosporus darf man nicht mehr radeln und zu Fuß gehen. wegen den vielen selbstmordfällen auf der Brücke. wir schaffens durch die vielen leute und autos bis zum schiffshafen und fahren mit dem ‚wasserbus‘, wie er hier genannt wird, in den asiatischen teil von istanbul. dort gabelt uns Orkun, ein freund, beim pizza hut auf. bei ihm dürfen wir für ein paar tage wohnen 🙂 auch frisch gewaschene wäsche gibts wieder mal – wow, der pure luxus!

Orkun zeigt uns eines der vielen Zentren von Istanbul: Kadiköy. wir speisen herrlichst und freuen uns schon drauf, wenn wieder Platz im Magen ist! Um all die Leckerein hier zu kosten, haben wir bis 29. April Zeit. Dann gehts weiter mit dem Rad in den Osten – für ein paar Tage in Begleitung von Miriam, einer Freundin 🙂

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Türkei abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu willkommen in der hölle!!

  1. tom schreibt:

    „von unten die eier von gestern“? lustige vorstellung. die offenheit gefällt mir.
    toller blog! ich folge interessiert euren erfahrungen, den persönlichen eindrücken und den schilderungen über die ganz normalen täglichen ereignisse wie über die kleinen feinen unterschiede. alles gute weiterhin!
    tom

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s