erste Eindrücke

wir genießen das ungenierte vorbeiradeln an der langen autoschlange zur passkontrolle. mürrige grenzbeamte die kein wort englisch sprechen. also können wir uns keine auskunft über die strassen holen. und das visum kostet mittlerweile schon 25euro.
IMG_0533die türkei begrüsst uns mit einer schnurgeraden strasse über langgezogene hügel. links und rechts weite kurzgefressene wiesen mit kuh und schafshirten. dazwischen ein bisschen müll. dazu gibts kräftigen seitenwind. damit die laaaaanggezogenen hügel nicht zu einfach zu bezwingen sind. immer wieder rufen uns vom strassenrand freundliche türken ein ‚welcome‘ entgegen.

IMG_0541
huch, die hunde hier sind noch grösser. hehe, aber wir wissen mittlerweile: eine selbstbewusste siegesgeste mit einem starken ‚aus‘ oder ähnlichem reicht meistens um die bellenden ungetüme einzuschüchtern 🙂 sonst ist stehen bleiben auch eine gute option. dann bekommen sie nämlich angst. allerdings musst du dich erst zum stehen bleiben durchringen, wenn zwei oder drei dieser zähnefletschenden beller links umd rechts nach deinen taschen zu schnappen drohen…

auf den typischen chai (schwarztee) wurden wir auch schon eingeladen. erinnerungen an marokko 🙂 nur dort ist es grüntee mit minze. und hier darf man die zuckermenge selbst bestimmen.

IMG_0534
während wir auf einem kleinen parkplatz unsere flaschen für die nacht mit frischem quellwasser befüllen, bleibt ein kleinbus stehen. 2 männer hüpfen hinaus und in den graben daneben. was tun die da? neugierig beobachten wir, wie die beiden mit einem ehemals sicher funktionstüchtigen, jetzt leicht zerfallendem wassertank kämpfen. vergeblich. der graben ist zu steil, der tank zu unhantlich riesig. uns gefällt, dass die beiden müll weiter verwerten und wir befürchten, dass sie es allein nicht schaffen werden. also packen wir mit an. lachend und schnaufend stemmen und ziehen wir den tank zu viert erfolgreich nach oben, hiefen ihn ins auto und ab die post. ein müllprocken weniger im strassengraben 🙂

musik lockt uns. ein schulfest 🙂 tanzende kinder, türkische musik, bunte kleider. morgen (23. april) ist gründungstag und heute wird in den schulen gefeiert.IMG_0554       IMG_0553

 

behindertengerecht – ein paar wenige eindrücke:

 IMG_0550

dieses behindertenklo hebt sich schon deutlich von den restlichen klos ab – diese sind stehklos – aber rollstuhlgerecht?

die Rampe des Überganges auf die andere Straßenseite der Schnellstraße, die den Ort wie ein reissender Fluss zerteilt, hat mind. 15% Steigung..

IMG_0551

IMG_0537

die übliche Gehsteighöhe… um sie behindertengerecht zu gestalten wird einfach eine Schräge in den Beton eingefräst. ziemlich steil die ganze Angelegenheit.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Türkei abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s