betty

IMG_6487

Ich mag: den Frühling, wenn die Vögel zwitschern und die Menschen wieder aus ihren Nestern herauskommen, den Sonnenaufgang – wenn die Sonnenstrahlen auf meine Haut treffen und mich wärmen, den Duft des Wassers insbesondere im Sommer bei Dämmerung, wenn ich nach einer langen Bergetappe am Gipfel stehe und die Aussicht genieße, Pünktlichkeit und ein gewisses Maß an Planbarkeit, Mamas Küche, Sonntage, hohe Wellen sofern ich nicht darin schwimmen muss, glattes klares Wasser, Schokolade, Wasser auf nackter Haut, schroffe Berge, Zeltplätze am See, Grünphasen, optimistische Menschen, Gebrauchtes und Altes, …

Ich möchte: Erfahrungen sammeln und meine Erfahrungen teilen, leben und leben lassen, dem Leben vertrauen, mehr dem Gefühl folgen als dem Verstand, …

Ich mag nicht: wenn ich etwas suche und es nicht finde, wenn Geräte mein Leben bestimmen, Hunde die ihr Revier verteidigen, Polizisten die mich am Rad aufhalten, wenn die Ordnung zum Chaos wird, wenn jemand anderer mir sagt, wie ich mich zu fühlen habe, unsichere Radfahrer, Fußgeher die am Radweg gehen, hupende Autos, …

Vom Wunsch zur Realisierung: Am Ende meiner ersten Radreise in Kanada musste ich feststellen, dass ich nach 2 Monate Radfahren noch immer nicht genug davon hatte. Der Wunsch nach einer etwas längeren Radreise war geboren. Die Realisierung ließ noch auf sich warten. Zuvor folgten kurze Radreisen durch Madagaskar, Island, Marokko und Rucksack- und Wanderreisen nach Ecuador, Peru, Indonesien. Nun bin ich und die Zeit reif für dieses Abenteuer.

Radfahren? Das Rad ist für mich das perfekte Reisemittel. Die Geschwindigkeit ist gerade so schnell das man voran kommt und so langsam das man mit der Umgebung  und mit den Menschen in Kontakt kommt. Sich aus eigener Kraft fortbewegen, erleben dass weniger mehr ist, die Launen der Natur hautnah erleben, schlafen wo man gerade ist, sich selbst versorgen. Die Zukunft wird nicht ge(ver)plant, sie passiert und sie wird gut sein…

Mein Leben. Ein Fluss. Mein Fluss. Er führt mich. Bedingungslos. Ich vertraue und lass mich ein.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter betty abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s