Reisefieber

Südtirol

mein großer traum

so einfach und nah in erfüllung

keine träume mehr?

wahnsinnig viele träume

kleine

unmögliche unerfüllte

sehnsucht

nach nähe

stattdessen unendliche weite

und distanz

 

ich habe angst vor der einsamkeit der reise

vor der sehnsucht nach euch

den momenten mit euch

eurer nähe

unseren begegnungen

 

ich habe angst vor der veränderung

wenn ich zurückkomme

ist alles anders

seid ihr anders und vielleicht fort

bin ich anders und war nicht hier

nicht dabei

mögen wir uns dann noch?

interessieren wir uns dann noch?

werde ich zu viel verpassen?

werde ich zu anders sein?

 

manchmal fühlt es sich richtig hart an mir diesen traum zu erfüllen..

weil diese vielen kleinen träume vielleicht die wichtigeren sind..

 

muss man sich denn für eines entscheiden? kann ich euch nicht irgendwie mitnehmen? oder ist das dann klammern statt loslassen? kann nicht erst durchs loslassen wieder neues entstehen? neues, das vielleicht noch besser ist? (mein kleiner optimist hat wieder oberhand bekommen 😉

 

ich nehme euch so viel mit, wie ihr durch unseren blog dabei sein wollt. und ja, auch mails werde ich immer wieder mal lesen.

ich lasse so viel los, um euch dann wieder neu kennenzulernen. im kennenlernen steckt so viel neugierige wachsamkeit 🙂

 

…cloudy

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter vor der Reise abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Reisefieber

  1. Ranen schreibt:

    when 1st time I saw u i knew how u think!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s